Es ginge auch anders!

Natürlich kann man immer noch teurer bauen und natürlich sind die Baukosten nicht der einzige Maßstab. Aber ein paar Fragen gibt es schon:
Ist eine Tiefgarage wirklich notwendig, zumal sie offensichtlich nur einem kleinen privilegierten Kreis (ca. 20 Plätze, kostenlos?, für wen?) zur Verfügung stehen wird.
Braucht ein Rathaus unbedingt eine Cafeteria, die aller Voraussicht nach nicht ihre echten Platzkosten erwirtschaften wird und für die es im Umfeld genügend Alternativen gibt? Warum wird dann nicht ein Cafe mit Öffnung zur Straße gebaut, wenn hier kostengerechte Nachfrage bestünde?
Warum werden nicht die alten Stahlbetonkonstuktionen genutzt, die mitnichten hinfällig sind?
Warum war der Architektenwettbewerb so schlecht geplant, dass man jetzt vom Wettbewerbsgewinner trotz offensichtlich zutiefst konventioneller und nicht platzgerechter Entwurfsqualität nur noch mit immensen Kosten freikäme?
Warum nennt man bei einem "Dialog" das Freifeld "Ihre Frage" statt "Ihre Anmerkung"?