Lebenszykluskosten

Die Darstellung der Lebenszykluskosten in den Informationen der Verwaltung ist rein schematisch. Sie ist für eine realistische Kostenbetrachtung nicht verwendbar. Hierfür wäre eine parallel durchgeführte Kalkulation der Kosten unterschiedlicher Bauausführungen erforderlich, von denen unter ökonomischen Aspekten die über den gesamten Lebenszyklus betrachtet günstigste zu präferieren wäre. Um den ökologisch sinnvollen Aspekt in eine solche Betrachtung einzuführen, sollte auch die gesamte (bepreiste) Energiebilanz des Gebäudes einschließlich der darin gebundenen grauen Energie und der durch Recycling (nicht Downcycling) bei Rückbau nach Nutzungsende einzusparenden oder zurückzugewinnenden Energie berücksichtigt werden.
Die Stadt Paderborn sollte - sofern sie nicht selbst hierzu in der Lage ist - eine solche Kalkulation bereits in der Planungsphase in Auftrag geben. Das Ergebnis sollte vor einer endgültigen Festlegung in vollem Umfang und transparent öffentlich dokumentiert werden.