Was passiert mit den Ergebnissen?

Die Stadt Paderborn möchte mit der Bürgerbeteiligung zum Stadthaus die bestehenden Planungen verbessern und möglichst viele Anliegen und Anregungen der Bürger*innen für den weiteren Planungsprozess aufnehmen. Die Ergebnisse der Beteiligungsveranstaltung am 26. Oktober sowie die Ergebnisse der Onlinebeteiligung werden zusammengeschrieben und gleichermaßen ausgewertet. Diesen ersten Auswertungsschritt übernehmen die beiden externen Dienstleister PLANKOM (Beteiligungsveranstaltung) und zebralog (Onlinebeteiligung). Diese Vorarbeit wird dann vonseiten der Verwaltung geprüft und der AG Stadtverwaltung, einer Arbeitsgruppe der Stadtratsfraktionen, die den Prozess des Stadthauses intensiv begleitet, vorgelegt. In einer intensiven Diskussion wird dann eine Empfehlung zum Umgang mit den Anliegen und Anregungen für den Stadtrat formuliert.