Stadthaus ist Thema beim Tag der Städtebauförderung 2021

(v.l.n.r. Verena Koch, Amt für Vermessung und Geoinformation, Bürgermeister Michael Dreier und Technische Beigeordnete Claudia Warnecke)

Bereits zum sechsten Mal findet am Samstag, 8. Mai, der Tag der Städtebauförderung in Paderborn statt. Dieses Jahr dreht sich alles um den Umbau des Adam– und– Eva– Hauses zur Open-Library, den Neubau der Stadtverwaltung, die Erneuerung der Uferpromenade an der Michaelstraße, das Königsquartier im Bereich Brückengasse und Königstraße sowie den geplanten Paderauenpark. Wegen der anhaltenden Pandemie wird es in diesem Jahr keine Veranstaltungen geben, aber alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich bei einem Rundgang über die aktuellen Förderprojekte zu informieren. Einen Routenplan gibt es unter www.paderborn.de und mit etwas Glück trifft man zwischen 10 und 13 Uhr einen der Kontaktclowns der Gruppe nase.weise. Die sind nämlich am 8. Mai auf der Route entlang der Förderprojekte unterwegs, um allen, die sich vor Ort über die Projekte informieren wollen, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und kleinen Frühlingsgruß zu verteilen.

Highlight des Tages der Städtebauförderung ist in diesem Jahr der virtuelle Rundgang durch die Innenstadt. Dafür hat das Amt für Vermessung und Geoinformation mit einer speziellen 360-Grad Kamera Aufnahmen von dem gesamten Rundgang und den Projekten gemacht. Diese wurden am Computer zu einer Tour zusammengeführt, so dass man sich auch bequem von zu Hause umsehen kann. An den jeweiligen Projektstandorten findet man dann neben dem 360-Grad-Rund-um-Blick auch Informationen zum Projekt. Beim Stadthaus kann man sogar einen Blick in das 3D-Modell für den Neubau werfen und bekommt einen vorher-nachher Vergleich. Außerdem zeigt ein kurzes Video, wie der Neubau später aussehen soll. Unter www.paderborn.de ist auch der virtuelle Rundgang ab dem 8. Mai zu finden. Hier der Link: https://www.paderborn.de/wohnen-soziales/bauen-wohnen/tour-stadthaus.php

Der Tag der Städtebauförderung ist ein jährlich wiederkehrender Aktionstag von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Sein Ziel ist es, vor allem in Programmgebieten der Städtebauförderung die Bürgerbeteiligung zu stärken. Die Stadt Paderborn ist seit dem Jahr 2010 im Programmgebiet „Aktive Stadtzentren“ vertreten. Durch die Veranstaltungen am Tag der Städtebauförderung soll eine breite Öffentlichkeit über Ziele, Inhalte und Ergebnisse von bedeutenden Maßnahmen der Stadterneuerung informiert werden.